bahnnatur.de | FOTOBLOG

RADTOUR | Der Elberadweg von Riesengebirge bis Nordsee

Zusammenfluss Elbe Moldau Radweg 2
Mittellandkanal quert Elbe bei Magdeburg

Das Elbsandsteingebirge ist ein Wunderwerk der Natur: entstanden ist es vor vielen Millionen Jahren aus einem Kreidemeer, übrig blieb mit den markanten Tafelbergen, den zerklüfteten Sandsteinmassiven, den weiten Tälern und engen Schluchten eine ungeheure Formenvielfalt auf engstem Raum. Mitten hindurch schlängelt sich ein breiter und imposant wirkender Strom, der die Sächsisch-Böhmische Schweiz an die Außenwelt knüpft: die Elbe.

Faszination des Landschaftsraums Elbe

Vor fünf Jahren sagte ich mir: „Das Elbsandsteingebirge ist eine der schönsten Landschaften die ich kenne, davon muss es doch noch mehr geben entlang der Elbe“. Der Plan die Elbe zu erkunden stand, nur wusste ich noch nicht mit wem, wie überhaupt als auch wann und außerdem wohin die Reise führte. Relativ schnell stand fest, dass es eine Radwanderung mit meinem Vater über mehrere Wochenenden verteilt werden sollte.

Glücklicherweise gibt es den in Deutschland bei Fahrradfahrern beliebten und durchgängig gut ausgebauten Elberadweg, auch in Tschechien ist mit dem Radweg Nummer 2 eine gute Grundlage für längere Radtouren gegeben. Ausgangspunkt für die Radwanderung sollte natürlich die Sächsische Schweiz sein, dementsprechend gab es zwei Ziele: die Mündung in die Nordsee bei Cuxhaven und die vergleichsweise nahe Elbquelle im böhmischen Riesengebirge.

Tschechische Ausschilderung des Elberadwegs Nr. 2
eingefasste Elbquelle bei Špindlerův Mlýn im Riesengebirge

Heute, nachdem ich vor wenigen Wochen den letzten Kilometer Elbe „erradelt“ habe, kann ich mich nur zu meiner damaligen Entscheidung beglückwünschen: die Elbe ist wirklich eine Welt für sich! Es gibt so viele tolle Städte und Dörfer links und rechts des Stromes, so unterschiedliche und doch stets einzigartige Landschaftszüge und so viele regionale Kulturen. Auf über tausend Kilometern darf man das auch erwarten!

Der Elberadweg in fünf Akten

Jetzt wo ich beinahe alles entlang der Elbe wenigstens einmal gesehen habe, möchte ich all die anderen Radsportler, Naturliebhaber und Entdecker an meinem Erlebten teilhaben lassen. Jegliche begangene Fehler, hilfreiche Empfehlungen und alle Tourdaten sollen Euch bereitgestellt werden. Fünf Blogs habe ich dazu geplant, genauso wie ich den Elberadweg erkundet habe: in fünf Jahren, in fünf Etappen. Als kleinen Vorgeschmack schon an dieser Stelle unsere gefahrenen Etappen:

2009 | Obervogelgesang – Děčín (CZ) – Litoměřice (CZ) – Roudnice nad Labem (CZ)
2010 | Obervogelgesang – Meißen – Torgau – Lutherstadt Wittenberg
2011 | Lutherstadt Wittenberg – Barby – Tangermünde
2012 | Tangermünde – Wittenberge – Lauenburg – Stade – Cuxhaven
2013 | Roudnice nad Labem (CZ) – Mělník (CZ) – Kolín (CZ) – Hradec Králové (CZ) – Vrchlabí (CZ) – Elbquelle (CZ)

Etwas abweichend davon die vorläufige Gliederung für die bahnnatur.de | BLOGs:

1 | Pirna – Ústí nad Labem – Mělník – Kolín
2 | Kolín – Hradec Králové – Vrchlabí – Špindlerův Mlýn | QUELLE
3 | Pirna – Meißen – Torgau – Lutherstadt Wittenberg
4 | Lutherstadt Wittenberg – Barby (Elbe) – Tangermünde – Wittenberge
5 | Wittenberge – Lauenburg – Stade – Cuxhaven | MÜNDUNG

Die Reise ist noch nicht zu Ende

Na klar, die 1091 Kilometer Elbe und bestimmt gute hundert Kilometer mehr habe ich geschafft. Doch die Strecke bin ich bestimmt nicht zum letzten Mal gefahren! Einige Fotos sind mir bei der Auswertung abhanden gekommen und außerdem bin ich durch viele Orte einfach durchgeradelt. All das möchte ich aufarbeiten, dazu werde ich in den nächsten Jahren auch mit der Spiegelreflexkamera am Elbstrom unterwegs sein. Außerdem ist das umliegende Elbland viel zu bezaubernd, um es nur einmal gesehen und als wertlose Bits konserviert zu haben.

von Adrian Bauch (2013-11-14)

Dieser Blog vom 14.11.2013 um 09:00 ist einsortiert unter: Elberadweg, Radtour, Reisebericht
  • Pingback: Elbsandsteingebirge | Mein Tagebuch | BLOG

  • Peter

    Hallo Adrian!

    Wirklich eine schöne Strecke. Ich freue mich auf Deine Beschreibungen und Fotos!! Wenn Du wieder durch Dresden radelst, dann melde Dich bei mir. Wir können ja auch mal eine Strecke Elberadweg gemeinsam radeln.

    Viele Grüße aus Dresden – Peter

  • Pingback: ELBERADWEG | Kolín – Hradec Králové – Vrchlabí – Špindlerův Mlýn | BLOG

  • Volker

    Hallo Adrian,
    bin derzeit am Planungsversuch für folgendes Vorhaben. Elbequelle Querbeet über Harrachov nach Bad Schandau. Sind so im Schnitt 150 km. Problem daran ist erst mal wie zur Elbequelle hin kommen. Es schreiben ja viele, dass man nicht direkt mit dem Rad an die Quelle ranfahren könnte. Auf deinem Foto steht doch aber dein Rad an der Quelle. Geht es nun doch?